Histories

Tolle Idee

Das Team"Digital Factory" von der Firma Pharmaplan in Bad Homburg engagieren sich für die Geschwisterhilfe!

Weil es um Geschwisterkinder von krebs und chronisch kranken Kindern geht,haben sich Kirsten Frick, Lidia Korotaeva, Sudip Adhikari, Anas Bader, Ruben Hornung, Philipp Felbinger und Jorge Amorocho aus Überzeugung unser Geschwisterhilfe-Projekt als ihr soziales Projekt auserwählt.

Sie wollten unterstützend helfen und "Weihnachts-Wunder-Päckchen" packen. Im Vorhinein sammelten sie schon Sachspenden und lieferten sie bei uns zum Vorrichten ab. Am 14.11.2019 war es soweit, es sollte ein schöner Nachmittag werden! Pünktlich traf das Team bei uns ein. Alle waren neugierig, was auf sie zukommen sollte. Zuerst informierte meine Frau Birgit die jungen Menschen um was es bei unserem Projekt geht, nämlich nicht in erster Linie um die Weihnachts-Wunder-Päckchen, sondern um die Transparenz der Geschwisterkinder! Alle hörten gespannt zu und verstanden die Thematik und um was es geht!

Dann sollte es losgehen, die Päckchen waren zum größten Teil schon vorbereitet. An einem Tisch wurden die Päckchen für Erwachsene gepackt, am zweiten Tisch die Kinderpäckchen mit Schleife. Man glaubt es kaum, wie gefühlvoll die jungen Leute die gefüllten Kartons in Weihnachts-Wunder-Päckchen verwandelten. Mit viel Spaß, guter Laune, Kaffee, Säften, Gebäck und Musik für junge Leute wurde jedes einzelne Päckchen liebevoll verpackt. Wir als Initiatoren kamen gar nicht mit dem Vorrichten der Päckchen nach.Insgesamt wurden 107 Weihnachts-Wunder-Päckchen gepackt! Dafür möchten wir uns ganz herzlich bei dem Team "Digital Factory" bedanken,aber nicht nur dafür, sondern für die schöne  Zeit,die wir gemeinsam verbringen durften!

Wir wünschen Euch weiterhin alles Liebe und Gute und eine wunderschöne Adventszeit!

Birgit und Christoph, auch im Namen der Geschwisterkinder

Danke

Herzlichen Dank für den Abend am 14.11.2019

Liebe Familie Gasch,

Vielen Dank, dass wir unser Team Event mit Ihnen verbringen durften. Es war ein schöner Abend in weihnachtlich familiärer Umgebung. Besonders freut es uns, dass wir durch das Packen der Weihnachts-Wunder-Päckchen einen aktiven Beitrag für die Geschwisterhilfe leisten konnten.

Unser Team besteht aus 7 Leuten, mit fünf unterschiedlichen Nationen. Durch die Unterstützung bei Ihrer Initiative haben wir uns als Team, außerhalb des beruflichen Alltags zusammengefunden. Wir haben uns entschieden,die Geschwisterhilfe zu unterstützen, da wir innerhalb eines Team Events nicht nur unseren Spaß in den Vordergrund stellen wollten, sondern auch etwas davon zurückgeben möchten.

Wir wünschen den Geschwisterkindern, dass sich in Zukunft noch mehr Leute für sie engagieren,damit sie die Chance bekommen,unbeschwerte,fröhliche Stunden zu verbringen.

Viele Grüße
Kirsten und Jorge
(Fa. Pharmaplan GmbH)

Spende

1.000 Euro Spende

Am 8. August 2019 fand bei uns zuhause die Spendenübergabe der Katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius in Usingen statt. Beim diesjährigen Pfarrfest an Froleichnam, 20.Juni 2019 wurde die sensationelle Spendensumme von 1.000 Euro durch Kollekte, Spendentopf und Verzehr erzielt! Mit solch einer Summe hätte niemand im Vorhinein gerechnet.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Kirchengemeinde St.Lauritius, an die fleißigen Helfer und die emsigen Spender!

Es ist schön, dass es so liebe Menschen gibt, die solch einen tollen Erlös zugunsten der Geschwisterkinder ermöglicht haben!

Kooperation

Hand-in-Hand

Seit dem 30.Juli 2019 kooperieren wir nun auch mit Hand-in-Hand für schwerst-und krebskranke Kinder e.V. in Altenstadt.

Durch eine Fügung vor einigen Wochen lernten wir Frau Knies (1. Vorsitzende) des Vereins kennen und hatten ein tolles Gespräch über eine gemeinsame Zusammenarbeit. Am 30.Juli 2019 folgten wir der Einladung von Frau Knies zum finalen Gespräch über unsere Kooperation.Wir lernten sehr nette Mitarbeiter/innen kennen und gehen ab jetzt Hand-in-Hand im Sinne der Geschwisterkinder!

Ganz herzlichen Dank an Frau Knies und das gesamte Hand-in-Hand Team!

Geldspende

7.670 Euro für die Geschwisterkinder

Seit jetzt schon 5 Jahren ist es für uns "Sterntaler" eine Herzensangelegenheit, die Geschwisterkinder von krebs und chronisch kranken Kindern zu unterstützen! Es geht längst nicht mehr nur um die "Weihnachts-Wunder-Päckchen", sondern viel mehr um die Transparenz zu diesem Thema.

Wer sich mit diesem Thema auseinandersetzt und versteht, was in so einem Geschwisterkind vorgeht, wenn es von jetzt auf gleich funktionieren muss der weiß, dass dieses Kind gefordert und zu 100 % überfordert ist! Das solche Kinder unterstützt werden müssen, erklärt sich von selbst. Sie brauchen Auszeiten, Freizeiten, Workshops und Kontakte zu Gleichgesinnten. Um das zu finanzieren braucht es Spendengelder.

Eine große Freizeit, wie sie einmal im Jahr angeboten wird, kostet ca. 20.000 Euro. Das ist sehr viel Geld, aber sehr wirksam investiert, weil gerade diese Freizeit ihnen die Möglichkeit gibt, mal "Ganz viel Ich" zu sein!

Wir würden uns wünschen, das mehr Freizeiten und Aktivitäten möglich wären. Aus eigener Erfahrung wissen wir, das es den Kindern sehr gut tut und sie ihre Sorgen und Nöte immer mal wieder vergessen können. Da die Geschwisterkinder auch zu unserem Abschluß-Packtag der "Weihnachts-Wunder-Päckchen" zu uns nach Hause kommen und auch am Weihnachtsmarkt die Päckchen mit verkaufen, erkennt man, das sie selbst auch etwas dafür tun möchten um ihren Beitrag für ihre Freizeit zu leisten, wohl bemerkt mit sehr viel Freude!

Es ist sehr wichtig, diese Kinder zu unterstützen,damit sie merken,sie gehören zu unserer Gesellschaft und werden geliebt! Wir "Sterntaler" sagen: Gott sei Dank steht das Geschwisterhilfe-Projekt unter einem guten Stern!

Deshalb haben wir am 17. Januar 2019 unsere Spende in Höhe von 7.670 Euro im Gasthaus zur Frischen Quelle in Laubach an die Projektleitung "Geschwisterzeit Rhein-Main" übergeben.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen,die das Geschwisterhilfe-Projekt unterstützt und begleitet haben!!!

Geburtstag

Geldspende statt Geschenke!

Esther Müller aus unserer Initiativgruppe " Sterntaler " wollte keine Geschenke zu ihrem runden Geburtstag, sondern lieber Geldspenden für das Geschwisterhilfe-Projekt. Auch für Esther ist es eine Herzensangelegenheit, die Geschwisterkinder zu unterstützen! Insgesamt kamen 300,- Euro so zusammen.

Wir sagen: Ganz herzlichen Dank, liebe Esther!

Schirmherr unseres Projektes

Ein Grußwort von Bürgermeister Esser

Lieber Besucher der Internetseite,

als man mich fragte, ob ich in diesem Jahr die Schirmherrschaft für die Aktion „Sterntaler“ übernehmen würde, hat mich das sehr gefreut. In der derzeitigen Bildungsdiskussion, die allerorts geführt wird, ist vor allem eines aus meiner Sicht wichtig, nämlich dass wir kein Kind dabei vergessen oder zurücklassen. Jedes Kind sollte die gleichen Möglichkeiten haben. Kinder sind nicht nur unsere Zukunft, sondern auch unsere Hoffnung für eine bessere Gesellschaft. Deshalb sollten wir darauf achten, nicht nur auf hochbegabte Kinder aus bildungsnahen Familien zu setzen, sondern auch auf die, in deren Umfeld die Prioritäten anders vorgelebt werden. Nur so können wir eine immer größere Spaltung unserer Gesellschaft verhindern.

Kinder sollen Kinder bleiben und auch Kind sein dürfen. Kindern, denen ein gutes und gesundes häusliches Umfeld fehlt, brauchen deshalb unsere Hilfestellung. Mit Ihrer Spende an die Aktion „Sterntaler“ unterstützen Sie diese Kinder bei dem so wichtigen und prägenden Lebensabschnitt vom Kind zum Erwachsenen. Dieser Abschnitt ist für den Werdegang eines Menschen entscheidend - und dauert seine Zeit, in der wir die Kinder begleiten sollten.

Eine Gesellschaft die es Kindern ermöglicht gesund, behütet und gefördert aufzuwachsen ist eine Gesellschaft die auch an Morgen denkt.

Herzliche Grüße,

Götz Esser
Bürgermeister Weilrod
 

Benefiz-Konzert

Benefizkonzert zugunsten der Geschwisterhilfe 2018

Am 8. Dezember 2018 fand in der Evangelisch-methodistischen Kirche in Schmitten-Brombach zugunsten der Geschwisterhilfe von krebs und chronisch kranken Kindern das diesjährige Benefizkonzert unter der Leitung von Jung Hea Gitzel statt. Birgit und Ute begrüßten jeden Besucher mit einem "Gott sei Dank" Armband und wünschten ihnen ein wunderschönes Konzert.

Noch einmal "Gott sei Dank",das es Menschen wie Frau Jung Hea Gitzel und ihre Gesangsgruppe gibt, die ihr Herz an der richtigen Stelle haben und die Not der Geschwisterkinder erkennen! Das Konzert wurde ein voller Erfolg und der Erlös für das Geschwisterhilfe-Projekt betrug 465.00 Euro!

Wir sagen ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten und natürlich auch an alle Konzertbesucher.

Schloss Neuweilnau

Weihnachtsmarkt auf Schloss Neuweilnau

Da unser Projekt immer transparenter wird und die Not der Geschwisterkinder immer deutlicher hervor tritt, wurden schon vor dem Weihnachtsmarkt 800 Weihnachts-Wunder-Päckchen verkauft! (Landfrauen, Chöre, Firmen, Turnvereine, privat uvm.)

Am 8. Dezember 2018 war es endlich soweit-Weihnachtsmarkt auf Schloss Neuweilnau. Um 11:00 Uhr trafen Nina, Joshua (Geschwisterzeit Rhein-Main) und Zoè (Frankfurter Kinderbüro) bei uns ein. Ein kleines Frühstück,dann ging es los. Etwa 40 Kisten mussten verladen werden. Da wir schon tags zuvor unseren Stand dekoriert hatten, war keine Eile geboten. Also Auto in Ruhe beladen und ab zum Schloss. Ein ganz großes Dankeschön an die Feuerwehr, die freiwillig fast alle Kisten über die hohe Treppe bis hin zu unserem Stand trugen. Selbst unser Schirmherr, Herr Bürgermeister Götz Esser packte tatkräftig mit an!

Insgesamt mussten wir jetzt 500 Weihnachts-Wunder-Päckchen auf,unter und neben den Tischen unterbringen. Dank vieler fleißiger Hände war das kein Problem. Bereits um 13:00 Uhr, also eine Stunde vor Marktbeginn kamen schon einige Besucher um sich über die Geschwisterhilfe zu informieren und dann auch schon zu kaufen um dieses Projekt zu unterstützen. Es ist ein sehr schönes Gefühl,zu wissen,dass viele Besucher zu uns kommen,weil sie die Not der Geschwisterkinder etwas lindern wollen.

Wie üblich wurden die Päckchen gerüttelt, geschüttelt oder nach dem schönsten Papier ausgesucht. Viele Besucher erzählten uns, welchen Spaß sie im letzten Jahr beim Wichteln, Würfeln oder Auslosen hatten. Deshalb möchten sie auch in diesem Jahr wieder den Geschwisterkindern Gutes tun. Zwischendurch ein Blick auf den Schlosshof und siehe da, viele Päckchen marschierten kreuz und quer über das festlich geschmückte Gelände. Ein wunderschöner, weihnachtlicher Anblick!

Geschwisterkinder mit Elternteilen, Projektleitung-Geschwisterzeit Rhein-Main (Nina und Joshua), Frankfurter Kinderbüro (Zoé) und wir Sterntaler hatten alle Hände voll zu tun. Wie warme Semmeln gingen auch die letzten Weihnachts-Wunder-Päckchen von den Tischen.

Um 19:30 Uhr ausverkauft - einfach super!!!

Wir möchten uns bei allen Käufern für ihre Unterstützung der Geschwisterhilfe ganz herzlich bedanken! Ganz großes Lob an die Veranstalter und vielen Dank für jede Hilfe! Herzlichen Dank auch an Herrn Bürgermeister Götz Esser für die Schirmherrschaft über das Geschwisterhilfe-Projekt und seine großartige Unterstützung.

Allen Beteiligten wünschen wir ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr 2019.

C & B Gasch, die Sterntaler und natürlich die Geschwisterkinder

Abschluss-Packtag für 2018

Abschluss-Packtag für die Geschwisterkinder

Am 1. Dezember 2018 fand der Abschluss-Packtag mit den Geschwisterkindern, Elternteilen, der Projektleitung Geschwisterzeit Rhein-Main und Lisa Criseo-Brack vom ambulanten Kinderhospizdienst statt. In geselliger Atmosphäre wurden die letzten"Weihnachts-Wunder-Päckchen" von flinken Kinderhänden in Angriff genommen. Mit viel Spaß und guter Laune legten die Geschwisterkinder sofort los. Jedes der Päckchen wurde zu einem Unikat,da von Kinderhänden liebevoll verpackt.

Die ersten Stimmen wurden laut: Gibt es denn auch etwas zu essen? Selbstverständlich! Kartoffelsalat und Würstchen! Also Pause, Plätze einnehmen und versuchen die größte Wurst zu bekommen. Ein schönes Bild eine so große Familie an einem Tisch zu sehen. Eigentlich sollte man beim essen ja nicht reden, aber die Kinder erzählten welchen Spaß es ihnen macht und welch tolle Sachen sie verpacken durften. Manche hätten gerne so manches Päckchen für sich behalten.

Nach dem Essen ging es fröhlich weiter und ruck zuck hatten die Kinder ihren Beitrag zum Erfolg geleistet. 150 Päckchen haben sie gepackt und insgesamt wurden daraus 1305 "Weihnachts-Wunder-Päckchen"!

Danach gab es noch ein gemütliches Beisammensein und viel Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt am 8.Dezember im Schloss Neuweilnau. Langsam wurde es Zeit wieder Abschied zu nehmen, eigentlich sehr schade, denn die Zeit mit den Geschwisterkindern verging viel zu schnell!

Herzlichen Dank an die Eigentümer!

Adventsmarkt in Schmitten auf dem Treisberg

Am 18.November 2018 fand der Adventsmarkt auf dem Treisberg in Schmitten statt. Kurzfristig nahmen wir gerne die Einladung teilzunehmen an. Uns wurde kostenlos eine Garage für unsere Weihnachts-Wunder-Päckchen zur Verfügung gestellt.

Herzlichen Dank an die Eigentümer!

Es war herrliches Wetter und es machte richtig Spaß unsere Päckchen in der Garage zu platzieren und auf den ersten Ansturm zu warten. Es sollte nicht allzu lange dauern,bis die ersten Besucher neugierig auf unseren Stand zukamen. Viele kannten oder kennen inzwischen unsere Geschwisterhilfe und die "Weihnachts-Wunder-Päckchen". Wie jedes Jahr werden die Päckchen gerüttelt,geschüttelt, oder nach Papier ausgesucht. Es ergaben sich sehr gute Gespräche über die Geschwister von krebs und chronischkranken Kindern und deren Not. Wichtig ist es, mit den Menschen über diese Thematik zu reden, um mehr Transparenz in die Problematik zu bringen. Das zum Beispiel ein Geschwisterkind in der betroffenen Familie von heute auf morgen gefordert, beziehungsweise überfordert ist und keine normale Kindheit mehr stattfindet. Viel Spaß und gute Laune waren angesagt,weil ein Päckchen nach dem anderen den Besitzer wechselte. Mittlerweile sahen wir schon sehr viele Weihnachts-Wunder-Päckchen auf dem Treisberg spazieren gehen.

Insgesamt konnten wir 250 Päckchen den neuen Besitzern übergeben und die Freude mit ihnen teilen.

Wir sagen ganz herzlichen Dank an alle Käufer und wünschen ihnen viel Spaß beim auspacken! Selbstverständlich auch herzlichen Dank an den Veranstalter und dessen komplettes Team vom Heimatverein! Es war uns eine große Freude,teilnehmen zu dürfen!

Wir wünschen allen eine sehr schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest

Liebe Grüße
Birgit & Christoph Gasch

3. Packtag

3. Packtag für die Geschwisterkinder am 15. November 2018

Am 15.November 2018 fand der 3. Packtag für die Geschwisterkinder statt. Wie die beiden Packtage zuvor ging es um 10:00 Uhr los. Pünktlich trafen die "Sterntaler" wieder bei uns ein. Einige brachten weitere Spenden mit, die wir erst einmal zur Seite stellten, weil schon hunderte Päckchen vorgerichtet waren. Der Wohn und Esszimmerbereich war übersät mit gefüllten Kartons. Deshalb keine langen Reden, sondern gleich ran ans Werk.

Liebevoll wurde ein Päckchen nach dem anderen gepackt und in große Kartons verstaut. Noch fragte keiner, was und wann gibt es denn, zu essen. Aber selbstverständlich wurde auch daran wieder gedacht. Dieses Mal etwas einfacher als sonst, aber auch sehr lecker. Wer arbeitet muss auch essen, deshalb wieder auf die Plätze-Pause-Mittagessen! Monika hatte Kartoffelsalat mitgebracht, Würstchen und Frikadellen lieferten wir und den leckeren Nachtisch brachte Ute mit. Weiterpacken mit vollem Bauch, das können wir auch!

Zur zweiten Runde waren immer noch unzählige Päckchen vorhanden und noch lange kein Ende in Sicht. Aber wir haben es geschafft! Insgesamt wurden 305 Weihnachts-Wunder-Päckchen gepackt und verstaut. Danach gemütliches Beisammensein mit Kaffee und Kuchen.

Jetzt freuen wir uns auf den finalen Packtag mit den Geschwisterkindern am 01.Dezember 2018!

2. Packtag 2018

2. Packtag für die Geschwisterkinder am 18. Oktober 2018

Ab 10:00 Uhr ging es wieder los.Neue Weihnachts-Wunder-Päckchen wollten verpackt werden. Pünktlich trafen die "Sterntaler" wieder bei uns ein,ca.200 Päckchen waren schon zum verpacken vorbereitet und belagerten das Ess und Wohnzimmer. Auf den Tischen lagen schon die bunten Papierrollen,Scheren und Schleifen. Also worauf warteten wir? Ach ja, was gibt es denn zu essen? Birgit hatte lecker gekocht und Esther brachte einen süßen Nachtisch mit. Aber jetzt ging es erst einmal los mit der Packerei. Alles läuft nach Plan, jeder packt mit an! Dann war Zeit für Mittagessen, ruckzuck haben alle auf ihrem Stuhl gesessen. Nach dem Essen, ist doch klar, waren immer noch ganz viele Päckchen da. Also ran zur 2. Runde - 40 Stück in einer Stunde.

Dann nach Stunde zwei ist der Spuk erst mal vorbei. In weihnachtlichem Flair sollte nun Kaffee und Kuchen her. Der Kuchen wurde mit Bedacht von Adelheid uns mitgebracht. Gesellig ging es jetzt zu Ende,jedes Päckchen ging durch meine Hände. Dann kamen noch 2 Damen, sie hatten Spenden unter ihren Armen. Auch sie bekamen Kaffee und Kuchen und sie werden uns sicher bald wieder besuchen. Dieser Tag war schnell vorbei, jetzt warten wir und freuen uns auf Packtag Nummer 3.

Herzlichen Dank und liebe Grüße

Christoph & Birgit Gasch

Geburtstag

Keine Geschenke - lieber eine Spende für die Geschwisterkinder!

Adelheid Wolf aus unserer Initiativgruppe "Sterntaler" feierte am 16.Oktober 2018 ihren Geburtstag. Geschenke wollte sie keine,dafür lieber Geldspenden für die Geschwisterkinder!

Eine Frau mit viel Herz!!! Insgesamt kamen 200.00 Euro zusammen!

Wir sagen: Ganz herzlichen Dank liebe Adelheid.

1. Packtag 2018

1. Packtag für die Geschwisterkinder am Weltkindertag,20.September 2018

Ab 10.00 Uhr ging es los. Froh gelaunt und voller Vorfreude trafen die "Sterntaler" bei uns ein. Zwischen ca.200 Kartons machten wir es uns richtig gemütlich. Eine kurze Lagebesprechung und schon wußte jeder,was zu tun ist. Kaum hatten wir angefangen,war es schon Mittag. Birgit hatte ein leckeres Mittagessen und einen tollen Nachtisch zubereitet-also Pause! Danach packten wir fröhlich weiter und rundherum sah es schon richtig weihnachtlich aus.

Wie? schon wieder Pause? Gabi Selbmann hatte eine leckere,selbstgemachte Torte mitgebracht. Also: Kaffee und Torte waren angesagt! Jetzt stand der Endspurt an,Adelheid Wolf machte die letzten Schleifen für die Kinderpäckchen,dann war es für heute geschafft. Knapp 200 Weihnachts-Wunder-Päckchen wurden in aller Gemütlichkeit gepackt und warten jetzt schon auf ihren Verkauf für die Geschwisterkinder und wir auf den nächsten Packtag!

Am Vormittag hatten wir Besuch von der Presse. Usinger-Anzeiger,Taunus-Zeitung (Berichte folgen in kürze).

Da darf ich sein wie ich bin

Geschwisterfreizeit im niederbayrischen Handloh - Auszeit vom Alltag

In der ersten hessischen Osterferienwoche haben sich 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren mit ihren Betreuern auf den Weg nach Handloh gemacht. Sie haben Brüder und Schwestern, die lebensverkürzend oder chronisch krank oder bereits verstorben sind. In Handloh, in einem großen Haus mitten im Wald, können sie "... mal ganz viel ICH" sein. Die von der "Geschwisterzeit Rhein-Main" in Kooperation mit dem Frankfurter Kinderbüro und den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdiensten Frankfurt und Hanau organisierte Film-Freizeit fand in diesem jahr bereits zum vierten Mal statt. Die Kinder und Jugendlichen hatten die Möglichkeit, sich in Kleingruppen ein Trickfilm-/Realfilm-Projekt auszusuchen und unterstützt durch den professionellen Kinderfilm-Produzenten Boris Kreuter größenteils eigenständig umzusetzen.

Außerdem gab es noch weitere spannende Freizeitangebote wie Bogenschießen, Spaziergänge mit Therapiehund Maju, Origami und gemeinsame Spiel- und Lagerfeuer-Abende. Umrahmt von festen Eassenszeiten und Morgen- und Abendritualen genossen die Kinder und Jugendlichen eine Auszeit von einem zum Teil stressigen Alltag und von den Alltagspflichten zu Hause, die sie oft selbstverständlich erfüllen, um die Eltern zu entlasten.

Unter Gleichgesinnten muss man sich nicht erklären und hat doch einen Ansprechpartner, der einen versteht. Das Betreuerteam, das aus einem Filmemacher und sechs pädagogischen Fachkräften besteht, ist für die Themen sensibilisiert. Die Kinder wissen, dass die Betreuer immer ansprechbar sind, sei es bei gemeinsmaen Aktionen oder auch beim Küchendienst.

Jeder nimmt sich, was er braucht, ist laut, ist leise, spricht viel, sagt wenig, ist kreativ, lässt sich mitziehen, diskutiert, schlichtet, ist hilfsbereit, will viel wissen und man lernt von und miteinander auch Alltagstaugliches - wie eine Spülmaschine einzuräumen. Am Ende kommen alle mit wenig Schlaf, aber vielen schönen Erinnerungen zurück.

Die von den Kindern und Jugendlichen produzierten Filme und ein Making-Of aus der Freizeit wurden am 14. April 2018 im Kino Mal Seh´n den Familien und Sponsoren vorgestellt.

Die Durchführung der Freizeit wurde u. A. von der Leberecht-Stiftung mit 20.000 € und von der Initiative "Sterntaler" mit 5.555 € unterstützt.

Ansprechpartner:

Geschwisterzeit Rhein-Main, Nina Vietzke/Joshua Wolter,
Uhlandstraße 36, 60314 Frankfurt am Main, Telefon 069 2380 7950-0, info@geschwisterzeit-rheinmain.de

2018

Fortsetzung folgt...

Es geht schon wieder los, erste Anfragen, ob wir denn wieder Päckchen packen, erste Spender die schon mit ihren Spenden in den Startlöchern stehen. Das erste Event zu Gunsten der Geschwisterhilfe (Stallfest in Weilrod/Riedelbach) liegt auch schon wieder hinter uns. Wir werden separat darüber berichten. Eine eigene Homepage ist in Arbeit, auch darüber werden wir berichten.

Das Sommerfest der Geschwisterkinder fand am 08.Juli 2018 in Frankfurt statt und war sehr gut besucht. Die Suche nach Spendern und Sponsoren ist bereits angelaufen und wir (Initiativgruppe "Sterntaler") sind sehr gespannt,wie es in diesem Jahr läuft!

Website

 Gut Ding braucht Weile....

 .... es ist geschafft !

 Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Uwe Rittmeyer und Frau Claudia Dienstbach für die Erstellung unserer Website.

2017

Macht ihr dieses Jahr auch wieder Päckchen?

Macht ihr dieses Jahr auch wieder Päckchen? Das ist die Frage,die wir immer öfter gestellt bekommen. Viele Menschen erzählen uns begeistert,wieviel Spaß und Freude sie mit ihren gekauften Weihnachts-Wunder-Päckchen an Weihnachten hatten. Manche nahmen sie zum Wichteln,andere würfelten sie aus oder sie wurden nummeriert und verlost.

Auch auf Weihnachtsfeiern von Firmen verbreiten sie viel Spaß. Es ist schön,wenn man solch positive Rückmeldungen bekommt. Ja,wir packen auch dieses Jahr wieder Päckchen antworteten wir. Wie in den Jahren zuvor sammelten wir Sachspenden um die Päckchen zu füllen. In diesem Jahr bekamen wir Sachspenden für insgesamt 750 Päckchen.

Noch einmal ein großes Dankeschön an alle Spender und Sponsoren!

Mit viel Freude wurden die Spenden nach und nach in Weihnachts-Wunder-Päckchen verwandelt. Wie immer wurden sie in der Wohnung,im Keller und in manchen Ecken gelagert. Jetzt wäre eigentlich noch das obligatorische Abschlußpacken mit den Geschwisterkindern und deren Familien an der Reihe gewesen,aber leider konnte es dieses Jahr aus verschiedenen Gründen nicht stattfinden. Für das nächste Jahr ist es aber wieder fest geplant. Der Weihnachtsmarkt auf Schloß Neuweilnau (Weilrod) stand jetzt vor der Tür und die Vorfreude stieg stetig an.

Am 9.Dezember 2017 war es endlich soweit! Mit einem gemeinsamen Frühstück (Frankfurter Kinderbüro und die "Sterntaler") sollte der Tag beginnen.

Danach wurden die Päckchen gemeinsam verladen und es ging unter erschwerten Bedingungen (Eis und Schnee) zum Schloß. Die Veranstalter des Weihnachtsmarktes hatten uns den schönen Raum wie im letzten Jahr zugeteilt. Auch sie sind von dem Geschwisterhilfe-Projekt begeistert und unterstützen es durch Verzicht einer Standgebührund dem Kauf einiger Weihnachts-Wunder-Päckchen.

Herzlichen Dank

Liebevoll dekorierten wir wieder unseren Stand mit all unseren Päckchen. Auch diesmal kamen schon vor der Eröffnung des Weihnachtsmarktes die ersten Kunden um Päckchen zu kaufen. Das war aber kein Problem,denn wir hatten ja genug Helfer unter anderem Geschwisterkinder und deren Familien, um jeden Kunden zufrieden zu stellen. Es ist schön zu beobachten,nach welchen Kriterien die Weihnachts-Wunder-Päckchen ausgesucht werden. Ob groß oder klein,rot,grün,blau,gelb oder bunt,schwer oder leicht,klappert oder raschelt,es ist egal,denn am Ende findet jeder sein Päckchen. Einfach super,das auch in diesem Jahr jedes Päckchen mit Freude seinen neuen Besitzer fand.

Herzlichen Dank,das durch ihr Mitwirken dem Geschwisterhilfe-Projekt 5.555 Euro übergeben werden konten.

Auf geht`s ins 5 Jahr!

2016

Nach dem tollen Erfolg 2015

Nach dem tollen Erfolg auf dem Weihnachtsmarkt 2015 im Schloß Neuweilnau (Weilrod) könnte man denken, es gibt keine Steigerung mehr. Irrtum!!!

Da wir 2016 mehrere Veranstaltungen hatten,über die ich noch berichten werde,möchte ich zuerst über den Weihnachtsmarkt im Schloß Neuweilnau (Weilrod) berichten. Wir,die Initiativgruppe "Sterntaler" sammelten wieder Sachgegenstände um sie als Weihnachts-Wunder-Päckchen zu verwandeln.

Sehr viele Spender und Sponsoren konnten wir für unser Projekt gewinnen.

An dieser Stelle noch einmal ganz herzlichen Dank an alle,die helfen das unser Projekt gelingt!

Insgesamt wurden über 1.100 Sachgegenstände gespendet. Es standen wieder einige Packtage für uns "Sterntaler" an. Mit viel Spaß und Freude wurde gepackt,gepackt,gepackt... Natürlich gab es zwischendurch Pause,gutes Essen,gute Gespräche,gute Laune. Schließlich waren fast alle Weihnachts-Wunder-Päckchen gepackt. Sie wurden in der Wohnung,im Keller,im Hausgang und in einigen Ecken verstaut.

Am 27.November 2016 stand wieder das Abschlußpacken mit den Geschwisterkindern und deren Familien, dem Frankfurter Kinderbüro und dem ambulanten Kinderhospizdienst an. Viel Freude, Spaß und gutes Essen waren garantiert. Die Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt war deutlich zu spüren.

Am 3.Dezember 2016 fand er dann statt,der Weihnachtsmarkt im Schloß Neuweilnau (Weilrod). Auch diesmal wurde uns ein sehr schöner Raum für unseren Weihnachts-Wunder-Päckchen-Stand zur Verfügung gestellt.

Wir dekorierten liebevoll unseren Stand und man kann es kaum glauben,bevor der Weihnachtsmarkt begann, kamen schon die ersten Kunden um Weihnachts-Wunder-Päckchen zu kaufen. Mit Freude wurden sie von Geschwisterkindern bedient und mit einem Lächeln belohnt. Es war wunderschön anzusehen,wie die Weihnachts-Wunder-Päckchen mit ihren neuen Besitzérn auf dem Schloßhof herumspazierten.

Insgesamt wurden bei verschiedenen Veranstaltungen dieses Jahr 1.111 Weihnachts-Wunder-Päckchen verkauft!

Allen Käufern noch ein herzliches Dankeschön für diesen tollen Erfolg!

Sensationell: Der Reinerlös in diesem Jahr betrug 7.500 Euro und wurde komplett,ohne jegliche Abzüge an das Geschwisterhilfe-Projekt übergeben.

2015

Neu-Strukturierung

Da wir jetzt wußten,daß unser Projekt sehr gut angenommen wird,mußten wir uns umorientieren, was den Weihnachtsmarkt betrifft. Wir wollten natürlich viel mehr Weihnachts-Wunder-Päckchen packen und auch verkaufen. Deshalb bewarben wir uns bei den Veranstaltern des Weihnachtsmarktes im Schloß Neuweilnau (Weilrod).

Auch für sie war es eine Herzensangelegenheit unser Projekt zu unterstützen! In diesem Jahr bekamen wir von vielen Firmen und vielen lieben Mitmenschen insgesamt 849 Sachspenden für unsere Weihnachts-Wunder-Päckchen. Da wir das nicht mehr alleine schaffen konnten,brauchten wir Hilfe. Vier Damen,die unser Projekt auch als Herzensangelegenheit sehen schlossen sich uns an.

Ute Annas,Esther Müller,Monika Müller,Astrid Schwarz,Birgit und ich gründeten die Initiativgruppe "Sterntaler". Gemeinsam verwandelten wir an einigen Packtagen die meisten Sachspenden in Weihnachts-Wunder-Päckchen. Eine Woche vor dem Weihnachtsmarkt fand das Abschlußpacken mit Geschwisterkindern und ihren Familien, dem Frankfurter Kinderbüro,dem ambulanten Kinderhospizdienst und Herrn Dr.Klaus Siegler bei uns zuhause statt.

Gutes Essen, gute Laune, gemütliches Beisammensein und viel Vorfreude auf den Weihnachtsmarkt.

Am 5.Dezember 2015 war es dann soweit,der Weihnachtsmarkt im Schloß Neuweilnau (Weilrod) sollte ein besonders schöner Tag werden.

Es war eine ganz tolle Atmsphäre,im Kellergewölbe bekamen wir einen super schönen Stand,den wir mit unseren Weihnachts-Wunder-Päckchen liebevoll dekorierten. Einige Geschwisterkinder kamen mit ihren Familien,um zu helfen die vielen Weihnachts-Wunder-Päckchen zu verkaufen.

Auch das Frankfurter Kinderbüro war durch Herrn Thomas Ziegler (Leiter des Projektes "Geschwisterhilfe") vertreten. Der Erfolg war sensationell,fast alle Weihnachts-Wunder-Päckchen wurden verkauft! Daran sieht man,das viele Menschen das Herz am richtigen Fleck haben. Es war ein richtig schöner Tag,mit vielen positiven Eindrücken und Gesprächen.

Im Endeffekt wurden alle 849 Weihnachts-Wunder-Päckchen verkauft und der Reinerlös von 4.335 Euro wurde komplett,ohne Abzüge am 9.Februar 2016 an das Geschwisterhilfe-Projekt übergeben.

2014

Umsetzung der Idee

Meine Frau Birgit und ich sammelten 100 Sachspenden,um diese in Weihnachts-Wunder-Päckchen zu verwandeln. Auf dem Weihnachtsmarkt am 6.Dezember 2014 in Mauloff (Weilrod) hatten wir einen sehr schönen Stand,auf dem wir unsere Weihnachts-Wunder-Päckchen dekorativ und liebevoll platzieren konnten. Innerhalb 2 Stunden waren alle Weihnachts-Wunder-Päckchen ausverkauft!

Das schönste Erlebnis dabei war,das ein kleiner Junge als erster Kunde ein Päckchen kaufen wollte. Ich fragte ihn,welches Päckchen hättest du denn gerne? Er antwortete "das Größte". Er bekam seinen Wunsch erfüllt und schleppte das größte Päckchen (Paket) davon. Natürlich mußte er es sofort auspacken.Freudestrahlend hielt er einen Herren Regenschirm in seinen kleinen Händen. Ein paar Minuten später kam dieser kleine Kunde wieder um noch ein Weihnachts-Wunder-Päckchen zu kaufen. Ich fragte ihn wieder,welches Päckchen er denn nun wollte? Er antwortete "das Zweitgrößte". Auch diesmal bekam er seinen Wunsch erfüllt und schleppte das zweitgrößte Päckchen (Paket) davon. Als er es dann natürlich auch sofort ausgepackt hatte,stand eine große Sport-Reisetasche vor ihm.

Strahlend spannte er seinen Herren Stockschirm auf,nahm seine Sport Reisetasche und führte allen Weihnachtsmarkt-Besuchern seine tollen Errungenschaften vor. Damit hatte dieser kleine Mann die zwei größten Päckchen(Pakete) erwischt und freute sich riesig!

Es ist schön,wenn man so viel Freude bereiten kann. Der Reinerlös unserer 1. Weihnachts-Wunder-Päckchen Aktion betrug 1.600 Euro und wurde komplett an das Geschwisterhilfe Projekt übergeben.

2013

Die Idee war geboren

Meine Idee war geboren,etwas Gutes zu tun für Kinder,aber noch wußte ich nicht genau für welche Kinder. Durch den Verein Wir Helfen e.V. Hilfsverein Usinger Land kannte ich Erhard Schubert,der Gründungsmitglied dieses Vereins ist.

Wir unterhielten uns über meine Idee und er erzählte mir,daß der Verein Wir Helfen die ambulante palliativ Station Südhessen mit aufgebaut hat.

Jetzt sollten aber auch noch die Geschwisterkinder Hilfe bekommen. Das war mein Stichwort und ich sagte ihm:genau diese Kinder möchten wir mit unserem Projekt unterstützen! Damit war das Projekt "Weihnachts-Wunder-Päckchen" für uns eine Herzensangelegenheit geworden!

Unter dem Motto "Mal ganz viel Ich" und "Jedes Kind braucht einen Stern" wird es seitdem geführt.